2010/01/08

Tag/Day 5.3 auf der/on CELEBRITY EQUINOX in Cartagena de Indias, Columbia

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Weiter geht es zum Shopping... überall, wo wir länger parken, sorgt unser Fahrer dafür, dass die Klimaanlage wenige Minuten vor unserer Weiterfahrt schon eingeschaltet wird und dass auch nicht zuviel Sonne ins Auto kommt.



We continued for shopping... everywhere where we had to park the car a little longer the driver took care that the air-condition was already turned on some minutes ahead of our return and that there was never too much sunshine in the car.

A typical tourist trap. But I liked it as I got for 12 USD a nice reversable leather belt from a street dealer who observed me in a shop where it should be 24 USD and it did not find my taste.




Eine typische Touristenfalle. Allerdings in sofern sympatisch, weil ich tatsächlich für 12 USD von einem Straßenhändler einen Wendegürtel bekomme, der mich zuvor in einem Geschäft beobachtet hatte, bei dem ich 24 USD zahlen sollte, zumal der Gürtel auch nicht meinen Vorstellungen entsprach.

Die Bögen sind gut markiert. Damit der Bonus auch am Jahresende stimmt, wir überall preußisch penibel festgehalten, wer mit wievielen Gästen hier mal war. Es besteht kein Kaufzwang und ein "Non Gracias" wird in der Regel auch akzeptiert, ohne dass man weiter belästigt wird.



The archs were well signposted. To make sure that the bonus at the end of the year is fine it was recorded very Prussian way who was here with how many guests. But there was never an obligation to purchse and a "Non Grances" was normally accepted without major discussions.

The typical tourist staff which will catch dust at home. By the way may I introduce Richard, Inge and Carmen from Austria whom we met two days ago on Grand Cayman. They were happy that they could join our tour. So our tour became a little chaper. You will see them also on our tours in Panama, Costa Rica and Mexico.




Eben der typische Touristenkram, der zu Hause Staub fängt. Übrigens sind das Richard, Inge und Carmen aus Österreich, die wir vorgestern auf Grand Cayman kennengelernt haben. Sie haben sich sehr über die Möglichkeit gefreut, dass sie mit uns mitfahren konnten. Dadurch wurde die Tour für uns ja einen Tick billiger. Ihr seht sie noch auf unseren Touren in Panama, Costa Rica und Mexiko.

Für einen Dollar positioniert sich diese Dame für ein Foto. Den zahle ich gerne, wenn das Bild so verschönert wird.



For 1 USD the lady will post for a picture. That was worth to make the picture more beautiful.

They want to show that they had nothing to do with illegal taxis. So all drivers weared uniform shirts. I weared this day my NCL-shirt. Someone asked me on which NCL ship I was working and if they might missed NORWEGIAN STAR where also some business could be originad... By the way Cruise Director Gary Walker saw us days before with our HAL-logo-shirts. He told us that we confused him for a short moment as he was before with HAL and was irritated on which ship he was.




Man will sich von Schwarztaxen unterscheiden. Deswegen haben die Fahrer alle ein Uniformhemd. Ich trage bei der Gelegenheit heute mein NCL-Shirt. Prompt werde angesprochen, auf welchem NCL-Schiff ich arbeite und ob man vielleicht irgendwie die NORWEGIAN STAR verpasst hätte, weil man ein Geschäft wittert... Übrigens Kreuzfahrtdirektor Gary Walker hatte uns zuvor in unseren HAL-T-Shirts gesehen und meinte dass wir ihn aus dem Konzept für einen Moment gebracht hätten, weil er zuvor bei HAL tätig war und im Moment nicht wusste, auf welchem Schiff er sei.

So habe ich mir das vorgestellt.



That's how I pictured it:

Blue sky and warmth. What else do you need...??? I did not want more... but got additionally the humidity which was a strain during to high noon.




Blauer Himmel und Wärme, was will man mehr... Ich wollte ja nicht mehr - nur bekamen wir ja noch die Schwüle, die uns in der Mittagssonne doch etwas zu schaffen macht.

Weiter geht es in die Altstadt.



Let's continue to the old town.













Where the American cruise industry was established nothing worked without shopping. Of course we need to see a juwelery store. Colombia is famous for its emerald (Columbian Emerald... nearly available on every cruise ship...) and silver.



Dort wo die amerikanische Kreuzfahrtindustrie Fuß gefasst hat, läuft ohne Shopping nun mal nichts. Es geht natürlich in ein Juweliergeschäft. Kolumbien ist für seine Smaragde (Columbian Emerald... ist ja fast auf jedem Kreuzfahrtschiff vertreten...) und Silber bekannt.

Wir bekommen einen Becher Orangensaft zur Erfrischung und dürfen die Toiletten benutzen.



We got a cup of orange juice and may used the restrooms.

If you have female participants with you the stay in the shop will take a little longer... But also here no obligations to purchase. Silverrings were true bargains. Goldrings followed the price rules of the international gold exchanges.




Wenn weibliche Gruppenteilnehmer dabei sind, dauert der Aufenthalt mit Sicherheit einen Tick länger... Auch hier bestand kein Kaufzwang. Aber nur die Smaragdringe aus Silber sind echte Schnäppchen. Goldringe unterliegen dem Preisdiktat der internationalen Börsen.

Es geht weiter.



We continued.





You feel extremely safe. You can get orientation at each of the stands. And the prensence of the tourist police gave us a safe feeling.



Man fühlt sich ausgesprochen sicher. Denn überall kann man an den Ständen sich orientieren. Und die Präsenz der Touristenpolizei gibt zumindest ein sicheres Gefühl.



















Finally we went to the city wall.



Am Schluss geht es doch mal auf die Stadtmauer rauf.

Trotz Wiener Kaffeehauskultur und noch Bohnenvorrat von Café Piansa in Florenz: wenn wir schon in Kolumbien sind, wollen auch manche Kaffee kaufen.



Although our group has Viennese Coffeehouse Tradition and we had a stock of coffeebeans from Café Piansa in Florence, Italy: if you are in Columbia you need to buy some coffee.

Cesar pre-alerted us that Columbia is a first-class-producer of raw coffee but no first-class-processer. It tasted stronger and burned than in other countries.




Cesar warnt uns vor, dass zwar Kolumbien ein erstklassiger Produzent für den Rohkaffee ist, aber kein weltweit-führender Verarbeiter. Es schmeckt alles sehr verbrannt.

Daher werden wir eher in einen Laden von Amerikanern für Amerikanern geführt, damit wir ein Produkt bekommen, das eher dem westlichen Geschmack entspricht.



That was why he took us to a store from Americans to Americans to get a product which fit more the Western taste.

We tried for 1 USD one cup of espresso and indeed it was too strong and burned. That was why we choosed a lighter kind of coffee beans. If we made six packages we can get a high discount. Here we met again the other cruisecritic.com-members who were also interested to buy coffee.




Anhand eines Espressos für 1 USD im Ausschank probieren wir den Kaffee. In der Tat zu sehr verbrannt. Deswegen werden leichtere Sorten ausgewählt. Da sechs Pakete zusammenkommen, wird es für uns alle ziemlich billig. Hier treffen wir übrigens auch auf die anderen cruisecritic.com-Mitglieder, die sich hier auch mit Kaffee versorgen.

Unser Ausflug endet dann am Hafen. Wir wollen aber nicht am Schiff abgesetzt werden, weil wir noch mal am Cruise Terminal gucken wollen. Ein schöner Ausflug mit schönen Eindrücken dank eines tollen Fremdenführers endet leider. Es wurde übrigens nicht auf die Uhr geschaut, sondern es so gemacht, wie wir uns unterwegs spontan entschieden haben. Mit kalten Handtüchern empfängt man uns.



Our tour terminated in the port but we did not want to return immediately to the ship as we wanted to see the cruise terminal. A very nice tour with a lot of nice impressions due to a great tour guide terminated. They did not watch for the minute on the watch and we had all the flexibility to decide spontaneously on the way. With cold towels we were welcomed back.

It was not that had no display anymore but it was now mandantory to sanitize. Also when you enter the restaurants it was now mandantory to sanitize. In some areas toilet doors were open by crew members. What might happen now??? Did they read my blog that I saw it or is maybe ... I did not want to finish this though...




Nicht die Ständer für die Spender sind dem Schiff ausgegangen, sondern es besteht Desinfizierungspflicht. Auch bei den Zugängen zu den Restaurants besteht jetzt Desinfizierungspflicht. Z. T. werden die Toilettentüren von Crewmitgliedern geöffnet. Was mag da wohl passiert sein??? Haben die meinen Blog gelesen und dass mir das aufgefallen ist oder wird nicht etwa... wir wollen den Gedanken lieber nicht bis zum Ende bringen...

Die Schlange ist länger, weil das Handgepäck bereits durch die örtlichen Behörden manuell durchsucht wird. Für die Wartezeit bekommen wir Wasser gereicht.



The queue was a little longer because local authorities inspected the hand baggage manually. For the waiting time you get some water.

The very first time I see the signpost that you cannot take alcoholic beverages from visited ports. In the embarkation port you may bring two bottles on board which cost you 25 USD corkage fee if you like to comsump it in the public area...




Und zum ersten Mal sehe das Schild, dass man keine alkoholischen Getränke von Unterwegs-Häfen mitbringen darf. Am Einschiffungshafen darf man pro Gast zwei Flaschen an Bord mitnehmen, die allerdings 25 USD Korkgeld kosten, wenn diese in den öffentlichen Bereichen sich servieren lassen möchte.

No comments:

Post a Comment